top of page

Mo., 01. Juli

|

Zoom

too much & not in the mood - Atem- & Journaling Meditation

Diese Atem- & Journaling Meditation ist eine schöne und überraschende Erkundung dessen, was es bedeutet, heute ein Mensch zu sein.

Tickets stehen nicht zum Verkauf
Jetzt andere Veranstaltungen ansehen
too much & not in the mood - Atem- & Journaling Meditation
too much & not in the mood - Atem- & Journaling Meditation

Zeit & Ort

2 weitere Termine

01. Juli 2024, 19:30 – 20:30

Zoom

Über die Veranstaltung

Am 11. April 1931 beendete Virginia Woolf ihren Eintrag in „A Writer’s Diary“ mit den Worten „too much and not in the mood“. Sie beschrieb, wie müde sie es sei, ihr eigenes Schreiben zu korrigieren, Passagen „hineinzustopfen und herauszuschneiden“, um anderen Lesern zu gefallen, und fragte sich, ob sie überhaupt etwas habe, das es wert sei, gesagt zu werden. Der Charakter dieses Gefühls, ist die Inspiration zu dieser Atem- und Journaling Praxis.

TOO MUCH & NOT IN THE MOOD ist eine schöne und überraschende Erkundung dessen, was es bedeutet, heute ein Mensch zu sein. Die Reflexion unserer inneren Welt, lässt uns menschliche Fähigkeiten und Kompetenzen, wie Selbstbewusstsein, Authentizität, Sinnstiftung, Perspektivvielfalt, Kommunikationsfähigkeit, Kreativität und Mut definieren, erkunden, erleben und stärken.

​Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Bitte bringe Stift & Notizbuch oder Papier mit in diese Session.

​Du kannst diese Session jederzeit und von überall mitmachen. Geeignet sind alle Plätze, an denen du für 60 Minuten ungestört bist: im Office, Zuhause, im Bett, am Küchentisch, im Home Office, im Park... Solltest du nur per Audio teilnehmen können, ist das ebenfalls möglich.

Die Session wird nicht aufgezeichnet, um einen Safe Space zu garantieren.

Du kannst selbst bestimmen, was dir diese Atem- & Journaling-Meditation wert ist. Ich habe einen Mindestbetrag von 18Euro festgelegt.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page